Parametername: A ECP (F-EIA)
Version: 2 Gültig ab 14.03.2023
Diagnostik Fachbereich
Allergielabor
Beschreibung
Quantitative Bestimmung von eosinophilem kationischem Protein (ECP) im menschlichen Serum
Synonym
nz
LOINC
(Logical Observations, Identifiers, Numbers and Codes (Regenstrief-Institute))
25638-8
Ziel und Zweck der Untersuchung
Bestimmung der Eosinophilen-Aktivität.
Die Bestimmung von Eosinophilem Kationischem Protein (ECP) im Blut kann zur Verlaufsbeurteilung einer Typ-1-Allergie diagnostisch hilfreich sein, um das das Ansprechen auf spezifische Behandlungsmaßnahmen zu beurteilen.
Prinzip des Verfahrens
Anti-ECP, kovalent gebunden an das ImmunoCAP, reagiert mit dem ECP in der Patientenprobe. Nach dem Waschen werden Enzym-markierte ECP-Antikörper hinzugefügt, um einen Komplex zu bilden. Nach der Inkubation wird ungebundenes Enzym-Anti ECP abgewaschen und der gebundene Komplex wird dann mit einem Entwicklerreagens inkubiert. Nach Abstoppen der Reaktion wird die Fluoreszenz des Eluats gemessen. Je höher der Signalwert, desto mehr ECP ist in der Probe vorhanden. Um die Testergebnisse auszuwerten, werden die Messsignale der Patientenproben mithilfe der Kalibrationskurven in Konzentrationen umgewandelt.
Analysenfrequenz
1 - 2x pro Woche
Kennzeichnung "Dringend" ist möglich
Nein
Zusatzinformation für externe Einsender
(Diese Analyse kann aufgrund der Präanalytik nur für interne Einsenderkreise angeboten werden.)
Nein
Probenmaterial
Serum
Probenmaterial (Sonstige)
Abnahmegefäß inkl. Zusatzstoffe
Serummonovette ohne Zusatz
Vorbereitung Patient
keine
Probengewinnung
Venenpunktion
Spezielle Präanalytik (z.B. Probentransport, Versand)
Die Probe nach Entnahme 5mal vorsichtig kippen, bei Raumtemperatur 60-120
Minuten gerinnen lassen und anschließend 10 Minuten bei 1000 g und bei Raumtemperatur zentrifugieren. Serum nach Zentrifugation dekantieren und dieses neue Röhrchen ins Labor schicken. Transport von Serumproben bei Raumtemperatur innerhalb von 3 Tagen.

Sollte dieses Procedere am Ort der Blutabnahme nicht möglich sein, am Zuweisungszettel Zeitpunkt der Blutabnahme dokumentieren, „Bitte zentrifugieren“ vermerken und Blutprobe sofort ins Labor schicken. Transport von Blutprobe innerhalb von 120 Minuten bei Raumtemperatur.

Sammelperiode
2-3 Tage
Erforderliches Begleitdokument
Anforderungsschein und ggf. Überweisungsschein
Mindestvolumen pro Anforderung
4,9 ml
Ergebniseinheiten
Einheit 1 (Sonstige)
µg/l
Messbereich
2 - 200 µg/l
Allgemeine Störungen
Hämolysiertes Serum kann nicht verwendet werden.
Kreuzreaktionen
kA
Referenzbereiche
Normalwerte für Erwachsene liegen im geometrischen Mittelwert bei 5,5µg/l. Werte über 15µg/l sollten als erhöht angesehen werden.
Ausdruck nur gültig von: 18.05.2024

Für die zur Verfügung gestellten Informationen kann keinerlei Gewähr im Hinblick auf Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität übernommen werden. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen. Die Verwendung und Nutzung der Zusammenstellungen liegt daher alleine im Verantwortungsbereich des Anwenders/der Anwenderin, welche(r) das Dermatologielabor / tirol-kliniken gegenüber Ansprüchen Dritter schad- und klaglos halten wird.

Login

Melden Sie sich bitte mit Benutzername und Passwort an.