Wählen Sie die Sprache aus:

Home > Expertisezentren > Dermatohistopathologie

Dermatohistopathologie

Seit 2013 ist das Dermatohistopathologische Labor der Klinik bei der Ärztekammer als Ausbildungsstätte
für die Spezialisierung in Dermatohistopathologie anerkannt. Das dermato-histopathologische Labor ist eng verknüpft mit dem Immunfluoreszenz-Labor (s.S. ), in dem die Diagnostik dermatologischer Autoimmun-erkrankungen erfolgt. Die Vorbereitung von Präparaten für die Elektronenmikroskopie (EM) ist an das Dermatohistopathologische Labor angegliedert.

 

Leitung Dermatohistopathologie  

 
  OA Univ.-Prof. Dr. Bernhard Zelger
  Tel.: +43-512-504-22971
  E-Mail: bernhard.zelger@i-med.ac.at

 
Dermatohistopathologisches Team:  

 

  FÄ Dr.in med. Nina Frischhut
  Tel.: +43-512-504-22971
  E-Mail: nina.frischhut@tirol-kliniken.at

 


  Ao.Univ.-Prof.in Dr.in med.univ. Gudrun Ratzinger
  Stellvertreterin des Klinikdirektors
  E-Mail: gudrun.ratzinger@i-med.ac.at

 


  Univ.-Prof. Dr. Matthias Schmuth
  Direktor

  Tel.: +43-512-504-24801
  Fax: +43-512-504-23002
  E-Mail: matthias.schmuth@i-med.ac.at

 

 

Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck | Tel.: (+43-512) 504-22971, Fax: (+43-512) 504-22990